Lernen Sie Sprachen online!

Home  >   50sprachen.com   >   Deutsch   >   Arabisch   >   Inhalt


67 [siebenundsechzig]

Possessivpronomen 2

 


‫67 [سبعة وستون]‬

‫ضمائر الملكية 2‬

 

 
die Brille
‫نظارة‬
nzarat
Er hat seine Brille vergessen.
‫لقد نسي نظارته.‬
lqad nasi nizarataha.
Wo hat er denn seine Brille?
‫أين نظارته، يا ترى؟‬
ayn nizaratuh, ya taraa؟
 
 
 
 
die Uhr
‫الساعة‬
alsaaeat
Seine Uhr ist kaputt.
‫ساعته تلفت.‬
saaeath talafata.
Die Uhr hängt an der Wand.
‫الساعة معلقة على الحائط.‬
alsaaeat muealaqat ealaa alhayit.
 
 
 
 
der Pass
‫جواز السفر‬
jwaz alsufr
Er hat seinen Pass verloren.
‫لقد فقد جواز سفره.‬
lqad faqad jawaz sufarha.
Wo hat er denn seinen Pass?
‫أين جواز سفره، يا ترى؟‬
ayn jawaz safariha, ya taraa؟
 
 
 
 
sie – ihr
‫هم ـــــــــ ــهم/هنّ ــــــــ ــــــــهنّ‬
hm hm/hn hnn
Die Kinder können ihre Eltern nicht finden.
‫لا يمكن للأطفال العثور على والديهم.‬
la yumkin lil'atfal aleuthur ealaa waldayhm.
Aber da kommen ja ihre Eltern!
‫ولكن ها قد أتى والداهم.‬
wlkun ha qad 'ataa waldaahim.
 
 
 
 
Sie – Ihr
‫حضرتك ــــــــ ــــــــكَ‬
hdartk ka
Wie war Ihre Reise, Herr Müller?
‫كيف كانت رحلتك، سيد مولر؟‬
kif kanat rihlatak, syd muwlr?
Wo ist Ihre Frau, Herr Müller?
‫أين زوجتك، سيد مولر؟‬
ayn zujatak, syd muwlr?
 
 
 
 
Sie – Ihr
‫حضرتُكِ ــــــــ ـــــــكِ‬
hdrtuk ki
Wie war Ihre Reise, Frau Schmidt?
‫كيف كانت رحلتك، سيدة شميت؟‬
kif kanat rihlatuk, sayidatan shamiytan?
Wo ist Ihr Mann, Frau Schmidt?
‫أين زوجك، سيدة شميت؟‬
ayn zawjik, sayidatan shamiyt?
 
 
 
 


Genetische Mutation macht Sprechen möglich

Von allen Lebewesen auf der Welt kann nur der Mensch sprechen. Das unterscheidet ihn von Tieren und Pflanzen. Natürlich kommunizieren auch Tiere und Pflanzen miteinander. Sie beherrschen jedoch keine komplexe Silbensprache. Warum aber kann der Mensch sprechen? Zum Sprechen braucht man bestimmte organische Merkmale. Diese körperlichen Eigenschaften finden sich nur beim Menschen. Es ist aber nicht selbstverständlich, dass er sie entwickelt hat. In der Evolutionsgeschichte passiert nichts ohne Grund. Irgendwann fing der Mensch an zu sprechen. Wann genau das war, weiß man noch nicht. Es muss aber etwas passiert sein, das dem Menschen die Sprache gab. Forscher glauben, eine genetische Mutation war dafür verantwortlich. Anthropologen haben das Erbgut von verschiedenen Lebewesen verglichen. Bekannt ist, dass ein bestimmtes Gen Sprache beeinflusst. Menschen, bei denen es beschädigt ist, haben Probleme mit Sprachen. Sie können sich nicht gut ausdrücken und verstehen Wörter schlechter. Dieses Gen wurde bei Menschen, Affen und Mäusen untersucht. Bei Menschen und Schimpansen ähnelt es sich sehr. Nur zwei kleine Unterschiede lassen sich erkennen. Diese Unterschiede machen sich aber im Gehirn bemerkbar. Zusammen mit anderen Genen beeinflussen sie bestimmte Hirnaktivitäten. Dadurch kann der Mensch sprechen, der Affe nicht. Das Rätsel der menschlichen Sprache ist damit aber noch nicht gelöst. Denn nur die Genmutation allein genügt nicht, um sprechen zu können. Forscher haben die menschliche Genvariante Mäusen implantiert. Diese konnten deshalb nicht sprechen… Ihr Piepen hatte aber einen anderen Klang!

Erraten Sie die Sprache!

Estnisch gehört zu den finno-ugrischen Sprachen. Es ist also mit dem Finnischen und dem Ungarischen verwandt. Parallelen zum Ungarischen sind jedoch nur schwer erkennbar. Viele denken, Estnisch ähnelt dem Lettischen oder Litauischen. Das ist aber völlig falsch. Denn diese beiden Sprachen gehören zu einer ganz anderen Sprachfamilie. Das Estnische kennt keine grammatischen Geschlechter. Zwischen Femininum und Maskulinum wird nicht unterschieden.

Dafür gibt es 14 verschiedene Fälle. Die Rechtschreibung des Estnischen ist nicht sehr schwierig. Sie richtet sich nach der Aussprache. Diese sollte man aber unbedingt mit einem Muttersprachler üben. Wer Estnisch lernen will, braucht Disziplin und etwas Geduld. Die Esten schauen bei Ausländern aber nicht so genau auf kleine Fehler… Sie freuen sich über jeden, der sich für ihre Sprache interessiert!

 


Downloads sind KOSTENLOS zum privaten Gebrauch, für öffentliche Schulen oder nicht-kommerzielle Zwecke.
LIZENZ-VEREINBARUNG. Bitte evtl. Fehler oder falsche Übersetzungen hier melden!
Imprint - Impressum  © Copyright 2007 - 2020 Goethe Verlag Starnberg und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt
book2 Deutsch - Arabisch für Anfänger