Lernen Sie Sprachen online!
previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  51-60 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

Home  >   50sprachen.com   >   Deutsch   >   Griechisch   >   Inhalt


60 [sechzig]

In der Bank

 


60 [εξήντα]

Στην τράπεζα

 

 
Ich möchte ein Konto eröffnen.
Θα ήθελα να ανοίξω έναν λογαριασμό.
Tha íthela na anoíxo énan logariasmó.
Hier ist mein Pass.
Ορίστε το διαβατήριό μου.
Oríste to diavatírió mou.
Und hier ist meine Adresse.
Και αυτή είναι η διεύθυνσή μου.
Kai aftí eínai i diéfthynsí mou.
 
 
 
 
Ich möchte Geld auf mein Konto einzahlen.
Θα ήθελα να καταθέσω χρήματα στον λογαριασμό μου.
Tha íthela na katathéso chrímata ston logariasmó mou.
Ich möchte Geld von meinem Konto abheben.
Θα ήθελα να κάνω ανάληψη από τον λογαριασμό μου.
Tha íthela na káno análipsi apó ton logariasmó mou.
Ich möchte die Kontoauszüge abholen.
Θα ήθελα να κάνω ενημέρωση του λογαριασμού μου.
Tha íthela na káno enimérosi tou logariasmoú mou.
 
 
 
 
Ich möchte einen Reisescheck einlösen.
Θα ήθελα να εξαργυρώσω μία ταξιδιωτική επιταγή.
Tha íthela na exargyróso mía taxidiotikí epitagí.
Wie hoch sind die Gebühren?
Πόσο είναι η επιβάρυνση;
Póso eínai i epivárynsi?
Wo muss ich unterschreiben?
Πού πρέπει να υπογράψω;
Poú prépei na ypográpso?
 
 
 
 
Ich erwarte eine Überweisung aus Deutschland.
Περιμένω ένα έμβασμα από Γερμανία.
Periméno éna émvasma apó Germanía.
Hier ist meine Kontonummer.
Ορίστε ο αριθμός του λογαριασμού μου.
Oríste o arithmós tou logariasmoú mou.
Ist das Geld angekommen?
Έχουν έρθει τα χρήματα;
Échoun érthei ta chrímata?
 
 
 
 
Ich möchte dieses Geld wechseln.
Θα ήθελα συνάλλαγμα.
Tha íthela synállagma.
Ich brauche US-Dollar.
Χρειάζομαι δολάρια Αμερικής.
Chreiázomai dolária Amerikís.
Bitte geben Sie mir kleine Scheine.
Παρακαλώ δώστε μου μικρά χαρτονομίσματα.
Parakaló dóste mou mikrá chartonomísmata.
 
 
 
 
Gibt es hier einen Geldautomat?
Υπάρχει εδώ μηχάνημα αυτόματης ανάληψης;
Ypárchei edó michánima aftómatis análipsis?
Wie viel Geld kann man abheben?
Πόσα χρήματα μπορεί να βγάλει κανείς;
Pósa chrímata boreí na vgálei kaneís?
Welche Kreditkarten kann man benutzen?
Ποιες πιστωτικές κάρτες μπορεί να χρησιμοποιήσει κανείς;
Poies pistotikés kártes boreí na chrisimopoiísei kaneís?
 
 
 
 
 

previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  51-60 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

Gibt es eine universelle Grammatik?

Wenn wir eine Sprache lernen, lernen wir auch deren Grammatik. Bei Kindern, die ihre Muttersprache lernen, passiert das automatisch. Sie merken nicht, dass ihr Gehirn viele verschiedene Regeln lernt. Trotzdem lernen sie ihre Muttersprache von Anfang an richtig. Da viele Sprachen existieren, existieren auch viele Grammatiken. Gibt es aber auch eine universelle Grammatik? Diese Frage beschäftigt die Wissenschaft seit langem. Neue Studien könnten eine Antwort darauf geben. Denn Hirnforscher haben eine interessante Entdeckung gemacht. Sie haben Probanden Grammatikregeln lernen lassen. Diese Testpersonen waren Sprachschüler. Sie lernten Japanisch oder Italienisch. Die Hälfte der Grammatikregeln war frei erfunden. Die Probanden wussten das aber nicht. Nach dem Lernen wurden den Schülern Sätze präsentiert. Die Probanden mussten beurteilen, ob die Sätze korrekt waren. Während sie die Aufgabe lösten, wurde ihr Gehirn analysiert. Das heißt, die Forscher maßen die Aktivität des Hirns. So konnten sie überprüfen, wie das Gehirn auf die Sätze reagierte. Und es scheint, als ob unser Hirn Grammatiken erkennt! Bei der Verarbeitung von Sprache sind bestimmte Hirnareale aktiv. Dazu gehört auch das Broca-Zentrum. Es befindet sich im linken Großhirn. Wenn die Schüler die echten Regeln verarbeiteten, war es sehr aktiv. Bei den erfundenen Regeln nahm die Aktivität dagegen deutlich ab. Es könnte also sein, dass alle Grammatiken dieselbe Basis haben. Sie würden dann alle denselben Prinzipien folgen. Und diese Prinzipien wären uns schon angeboren…

Erraten Sie die Sprache!

______ zählt zu den südslawischen Sprachen. Etwa zehn Millionen Menschen sprechen ______. Die Mehrheit davon lebt natürlich in *******en. Aber auch in anderen Ländern wird ______ gesprochen. Dazu gehören zum Beispiel die Ukraine und Moldawien. ______ ist eine der ältesten dokumentierten slawischen Sprachen. Und sie weist sehr viele Besonderheiten auf. Auffällig ist zum Beispiel die Ähnlichkeit mit dem Albanischen und Rumänischen.

Diese beiden Sprachen sind keine slawischen Sprachen. Trotzdem finden sich viele Parallelen. Deshalb werden all diese Sprachen auch als Balkansprachen bezeichnet. Sie haben viel gemeinsam, obwohl sie nicht miteinander verwandt sind. ______e Verben können besonders viele Formen annehmen. Auch gibt es im ______en keinen Infinitiv. Wer diese interessante Sprache lernen will, entdeckt also schon bald viel Neues!

previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  51-60 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

 

Downloads sind KOSTENLOS zum privaten Gebrauch, für öffentliche Schulen oder nicht-kommerzielle Zwecke.
LIZENZ-VEREINBARUNG. Bitte evtl. Fehler oder falsche Übersetzungen hier melden!
© Copyright 2007 - 2015 Goethe Verlag Starnberg und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt
book2 Deutsch - Griechisch für Anfänger