Lernen Sie Sprachen online!
previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  21-30 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

Home  >   50sprachen.com   >   Deutsch   >   Urdu   >   Inhalt


22 [zweiundzwanzig]

Small Talk 3

 


‫22 [بایس]‬

‫مختصر گفتگو 3‬

 

 
Rauchen Sie?
‫کیا آپ سگریٹ پیتے ہیں؟‬
kya aap cigrette peetay hain?
Früher ja.
‫پہلے پیتا تھا‬
pehlay peeta tha
Aber jetzt rauche ich nicht mehr.
‫لیکن اب میں نہیں پیتا ہوں‬
lekin ab mein nahi peeta hon
 
 
 
 
Stört es Sie, wenn ich rauche?
‫اگر میں سگریٹ پیوں تو آپ اعتراض تو نہیں کریں گے؟‬
agar mein cigrette to aap aitraaz to nahi karen ge?
Nein, absolut nicht.
‫نہیں، بالکل نہیں‬
nahi, bilkul nahi
Das stört mich nicht.
‫مجھے کوئی تکلیف نہیں ہو گی‬
mujhe koy takleef nahi ho gi
 
 
 
 
Trinken Sie etwas?
‫کیا آپ کچھ پئیں گے؟‬
kya aap kuch ge?
Einen Cognac?
‫کونیاک؟‬
konyak?
Nein, lieber ein Bier.
‫نہیں، بیئر‬
nahi, beer
 
 
 
 
Reisen Sie viel?
‫کیا آپ بہت سفر کرتے ہیں؟‬
kya aap bohat safar karte hain?
Ja, meistens sind das Geschäftsreisen.
‫جی ہاں، زیادہ تر تجارت کی وجہ سے‬
jee haan, ziyada tar tijarat ki wajah se
Aber jetzt machen wir hier Urlaub.
‫لیکن ابھی ہم یہاں چھٹیاں منا رہے ہیں‬
lekin abhi hum yahan chuttiyan mana rahay hain
 
 
 
 
Was für eine Hitze!
‫گرمی ہو رہی ہے‬
garmi ho rahi hai
Ja, heute ist es wirklich heiß.
‫جی ہاں، آج واقعی گرمی ہے‬
jee haan, aaj waqai garmi hai
Gehen wir auf den Balkon.
‫ہم بالکونی پر جاتے ہیں‬
hum balcony par chalein
 
 
 
 
Morgen gibt es hier eine Party.
‫کل یہاں پارٹی ہے‬
kal yahan party hai
Kommen Sie auch?
‫آپ بھی آئیں گے؟کیآ‬
aap bhi aayenge?
Ja, wir sind auch eingeladen.
‫جی ہاں، ہمیں بھی دعوت دی گئی ہے‬
jee haan, hamein bhi dawat di gai hai
 
 
 
 

previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  21-30 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

Sprache und Schrift

Jede Sprache dient der Verständigung zwischen Menschen. Wenn wir sprechen, drücken wir aus, was wir denken und fühlen. Dabei halten wir uns nicht immer an die Regeln unserer Sprache. Wir benutzen unsere eigene Sprache, unsere Umgangssprache. In der geschriebenen Sprache ist das anders. Hier zeigen sich alle Regeln unserer Sprache. Erst die Schrift lässt eine Sprache zu einer echten Sprache werden. Sie macht Sprache sichtbar. Durch Schrift wird Wissen über Jahrtausende hinweg weitergegeben. Deshalb ist die Schrift die Grundlage jeder hoch entwickelten Kultur. Die erste Schrift wurde vor mehr als 5000 Jahren erfunden. Das war die Keilschrift der Sumerer. Sie wurde in Tafeln aus Ton eingeritzt. Diese Keilschrift wurde drei Jahrtausende lang verwendet. Etwa genauso lange existierten die Hieroglyphen der alten Ägypter. Mit ihr haben sich unzählige Wissenschaftler beschäftigt. Die Hieroglyphen stellen ein relativ kompliziertes Schriftsystem dar. Erfunden wurde es aber wahrscheinlich aus einem ganz einfachen Grund. Das damalige Ägypten war ein riesiges Reich mit vielen Einwohnern. Der Alltag und vor allem die Wirtschaft mussten organisiert werden. Steuern und Abrechnungen sollten effizient verwaltet werden. Dafür entwickelten die alten Ägypter ihre Schriftzeichen. Alphabetische Schriftsysteme gehen dagegen auf die Sumerer zurück. Jede Schrift verrät viel über den Menschen, der sie benutzt. Außerdem hat jede Nation eigene Charakteristika in ihrer Schrift. Leider geht die Handschrift immer mehr verloren. Die moderne Technik macht sie beinahe überflüssig. Also: Sprechen Sie nicht nur, schreiben Sie auch mal wieder!

Erraten Sie die Sprache!

Kannada gehört zur Familie der dravidischen Sprachen. Diese werden hauptsächlich in Südindien gesprochen. Mit den indoarischen Sprachen Nordindiens ist Kannada nicht verwandt. Etwa 40 Millionen Menschen sprechen Kannada als Muttersprache. Es ist als eine der 22 Nationalsprachen Indiens anerkannt. Kannada ist eine agglutinierende Sprache. Das bedeutet, grammatische Funktionen werden durch Affixe ausgedrückt. Die Sprache lässt sich in vier regionale Dialektgruppen unterteilen.

Beim Reden verraten die Sprecher aber nicht nur, woher sie kommen. Man kann an ihrer Sprache auch erkennen, zu welcher sozialen Schicht sie gehören. Das gesprochene und das geschriebene Kannada unterscheiden sich stark voneinander. Und wie viele andere indische Sprachen auch, hat Kannada eine eigene Schrift. Diese ist eine Mischform aus Alphabet und Silbenschrift. Sie besteht aus vielen runden Zeichen, was typisch für südindische Schriften ist. Und diese schönen Buchstaben zu lernen, macht wirklich Spaß…

previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  21-30 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

 


Downloads sind KOSTENLOS zum privaten Gebrauch, für öffentliche Schulen oder nicht-kommerzielle Zwecke.
LIZENZ-VEREINBARUNG. Bitte evtl. Fehler oder falsche Übersetzungen hier melden!
Imprint - Impressum  © Copyright 2007 - 2018 Goethe Verlag Starnberg und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt
book2 Deutsch - Urdu für Anfänger