Lernen Sie Sprachen online!
previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  81-90 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

Home  >   50sprachen.com   >   Deutsch   >   Armenisch   >   Inhalt


88 [achtundachtzig]

Vergangenheit der Modalverben 2

 


88 [ութանասունութ]

անցյալը բայերով 2

 

 
Mein Sohn wollte nicht mit der Puppe spielen.
Իմ տղան չէր ուզում տիկնիկի հետ խաղալ:
Im tghan ch’er uzum tikniki het khaghal
Meine Tochter wollte nicht Fußball spielen.
Իմ աղջիկը չէր ուզում ֆուտբոլ խաղալ:
Im aghjiky ch’er uzum futbol khaghal
Meine Frau wollte nicht mit mir Schach spielen.
Իմ կինը չէր ուզում իմ հետ շախմատ խաղալ:
Im kiny ch’er uzum im het shakhmat khaghal
 
 
 
 
Meine Kinder wollten keinen Spaziergang machen.
Իմ երեխաները չէին ուզում զբոսանքի գնալ:
Im yerekhanery ch’ein uzum zbosank’i gnal
Sie wollten nicht das Zimmer aufräumen.
Նրանք չէին ուզում սենյակը հավաքել:
Nrank’ ch’ein uzum senyaky havak’yel
Sie wollten nicht ins Bett gehen.
Նրանք չէին ուզում անկողին գնալ:
Nrank’ ch’ein uzum ankoghin gnal
 
 
 
 
Er durfte kein Eis essen.
Նրան չէր թույլատրվում պաղպաղակ ուտել:
Nran ch’er t’uylatrvum paghpaghak utel
Er durfte keine Schokolade essen.
Նրան չէր թույլատրվում շոկոլադ ուտել:
Nran ch’er t’uylatrvum shokolad utel
Er durfte keine Bonbons essen.
Նրան չէր թույլատրվում կոնֆետ ուտել:
Nran ch’er t’uylatrvum konfet utel
 
 
 
 
Ich durfte mir etwas wünschen.
Ես կարող էի ինչ որ բան ցանկանալ:
Yes karogh ei inch’ vor ban ts’ankanal
Ich durfte mir ein Kleid kaufen.
Ես կարող էի ինչ որ զգեստ գնել:
Yes karogh ei inch’ vor zgest gnel
Ich durfte mir eine Praline nehmen.
Ինձ թույլ էր տրվել շոկոլադ վերցնել:
Indz t’uyl er trvel shokolad verts’nel
 
 
 
 
Durftest du im Flugzeug rauchen?
Թույլատրվու՞մ էր ինքնաթիռում ծխել:
T’uylatrvu՞m er ink’nat’irrum tskhel
Durftest du im Krankenhaus Bier trinken?
Թույլատրվու՞մ էր հիվանդանոցում խմել:
T’uylatrvu՞m er hivandanots’um khmel
Durftest du den Hund ins Hotel mitnehmen?
Թույլատրվու՞մ էր շանը հյուրանոց տանել:
T’uylatrvu՞m er shany hyuranots’ tanel
 
 
 
 
In den Ferien durften die Kinder lange draußen bleiben.
Արձակուրդներին երեխաներին կարելի էր երկար դրսում մնալ:
Ardzakurdnerin yerekhanerin kareli er yerkar drsum mnal
Sie durften lange im Hof spielen.
Նրանց կարելի էր երկար բակում խաղալ:
Nrants’ kareli er yerkar bakum khaghal
Sie durften lange aufbleiben.
Նրանց կարելի էր երկար արթուն մնալ:
Nrants’ kareli er yerkar art’un mnal
 
 
 
 

previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  81-90 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

Tipps gegen das Vergessen

Lernen ist nicht immer einfach. Auch wenn es Spaß macht, kann es anstrengend sein. Wenn wir aber etwas gelernt haben, freuen wir uns. Wir sind stolz auf uns und unsere Fortschritte. Leider können wir das, was wie lernen, auch wieder vergessen. Besonders bei Sprachen ist das oft ein Problem. Die meisten von uns lernen in der Schule eine oder mehrere Sprachen. Nach der Schulzeit geht dieses Wissen oft verloren. Wir sprechen die Sprache kaum noch. Im Alltag dominiert meist unsere Muttersprache. Viele Fremdsprachen werden nur noch im Urlaub benutzt. Wenn Wissen aber nicht regelmäßig aktiviert wird, geht es verloren. Unser Gehirn braucht Training. Man könnte sagen, es funktioniert wie ein Muskel. Dieser Muskel muss bewegt werden, sonst wird er schwächer. Es gibt aber Möglichkeiten, das Vergessen zu verhindern. Am wichtigsten ist, das Gelernte immer wieder anzuwenden. Dabei können feste Rituale helfen. Man kann für verschiedene Wochentage ein kleines Programm planen. Am Montag liest man zum Beispiel ein Buch in der fremden Sprache. Ein ausländischer Radiosender wird am Mittwoch gehört. Am Freitag schreibt man dann ein Tagebuch in der Fremdsprache. Auf diese Weise wechselt man zwischen Lesen, Hören und Schreiben ab. Dadurch wird das Wissen auf verschiedene Arten aktiviert. All diese Übungen müssen nicht lange dauern, eine halbe Stunde genügt. Wichtig ist aber, dass man regelmäßig übt! Studien zeigen, dass einmal Gelerntes jahrzehntelang im Gehirn bleibt. Es muss also nur wieder aus der Schublade geholt werden…

Erraten Sie die Sprache!

Das ****ische gehört zu den iranischen Sprachen. Es wird vor allem im Iran, in Afghanistan und in Tadschikistan gesprochen. Aber auch in anderen Ländern ist es eine wichtige Sprache. Dazu zählen Usbekistan, Turkmenistan, Bahrain, der Irak und Indien. Für etwa 70 Millionen Menschen ist ****isch Muttersprache. Hinzu kommen noch weitere 50 Millionen, die es als Zweitsprache beherrschen. Je nach Region werden unterschiedliche Dialekte verwendet. Im Iran gilt der Teheraner Dialekt als gesprochene Standardsprache.

Daneben muss aber noch die Schriftsprache als offizielles ****isch gelernt werden. Das persische Zeichensystem ist eine Variante des arabischen Alphabets. Artikel kennt das ****ische nicht. Auch gibt es keine grammatischen Geschlechter. Früher war ****isch die wichtigste Verkehrssprache des Orients. Wer ****isch lernt, entdeckt schon bald eine faszinierende Kultur. Und die persische Literatur gehört zu den bedeutendsten der Welt...

previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  81-90 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

 


Downloads sind KOSTENLOS zum privaten Gebrauch, für öffentliche Schulen oder nicht-kommerzielle Zwecke.
LIZENZ-VEREINBARUNG. Bitte evtl. Fehler oder falsche Übersetzungen hier melden!
Imprint - Impressum  © Copyright 2007 - 2018 Goethe Verlag Starnberg und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt
book2 Deutsch - Armenisch für Anfänger