Lernen Sie Sprachen online!
previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  81-90  | Free Android app | Free iPhone app

Home  >   50sprachen.com   >   Deutsch   >   Tscherkessisch   >   Inhalt


87 [siebenundachtzig]

Vergangenheit der Modalverben 1

 


87 [тIокIиплIырэ блырэ]

ОсэфэшI глаголмэ яблэкIыгъэ шъуашэр 1

 

 
Wir mussten die Blumen gießen.
Къэгъагъэмэ псы акIэткIэн фэягъэ.
Kjegagjemje psy akIjetkIjen fjejagje.
Wir mussten die Wohnung aufräumen.
Унэр къызэIытхыжьын фэягъэ.
Unjer kyzjeIythyzh'yn fjejagje.
Wir mussten das Geschirr spülen.
Хьакъу-шыкъухэр къэттхьакIыжьынхэ фэягъэ.
H'aku-shykuhjer kjetth'akIyzh'ynhje fjejagje.
 
 
 
 
Musstet ihr die Rechnung bezahlen?
Уасэр (счетыр) шъутыжьын фэягъа?
Uasjer (schetyr) shutyzh'yn fjejaga?
Musstet ihr Eintritt bezahlen?
ЧIэхьапкIэ шъутын фаеу хъугъагъа?
ChIjeh'apkIje shutyn faeu hugaga?
Musstet ihr eine Strafe bezahlen?
Тазыр шъутын фаеу хъугъагъа?
Tazyr shutyn faeu hugaga?
 
 
 
 
Wer musste sich verabschieden?
Хэта «хъяркIэ» къэзыIон фаеу хъугъэр?
Hjeta «hjarkIje» kjezyIon faeu hugjer?
Wer musste früh nach Hause gehen?
Хэта жьэу ядэжь кIожьын фаеу хъугъэр?
Hjeta zh'jeu jadjezh' kIozh'yn faeu hugjer?
Wer musste den Zug nehmen?
Хэта мэшIокум итIысхьан фаеу хъугъэр?
Hjeta mjeshIokum itIysh'an faeu hugjer?
 
 
 
 
Wir wollten nicht lange bleiben.
Тэ бэрэ тыкъэты тшIоигъуагъэп.
Tje bjerje tykjety tshIoiguagjep.
Wir wollten nichts trinken.
Тэ зыми тешъо тшIоигъуагъэп.
Tje zymi tesho tshIoiguagjep.
Wir wollten nicht stören.
Тэ дгъэгумэкIынхэу тшIоигъуагъэп.
Tje dgjegumjekIynhjeu tshIoiguagjep.
 
 
 
 
Ich wollte eben telefonieren.
Сэ телефонкIэ сытео сшIоигъуагъ.
Sje telefonkIje syteo sshIoiguag.
Ich wollte ein Taxi bestellen.
Сэ такси сыубыты сшIоигъуагъ.
Sje taksi syubyty sshIoiguag.
Ich wollte nämlich nach Haus fahren.
Сэ тадэжь сыкIожьы сшIоигъуагъ.
Sje tadjezh' sykIozh'y sshIoiguag.
 
 
 
 
Ich dachte, du wolltest deine Frau anrufen.
Сэ уишъхьагъусэ телефонкIэ удэгущуIэ пшIоигъуагъэу къысшIошIыгъ.
Sje uishh'agusje telefonkIje udjegushhuIje pshIoiguagjeu kysshIoshIyg.
Ich dachte, du wolltest die Auskunft anrufen.
Сэ джэуап зыдэбгъотырэ бюром телефонкIэ уафытеощт къысшIошIыгъ.
Sje dzhjeuap zydjebgotyrje bjurom telefonkIje uafyteoshht kysshIoshIyg.
Ich dachte, du wolltest eine Pizza bestellen.
Сэ пиццэ къябгъэхьынэу уфэягъэу къысшIошIыгъ.
Sje piccje kjabgjeh'ynjeu ufjejagjeu kysshIoshIyg.
 
 
 
 

previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  81-90  | Free Android app | Free iPhone app

Große Buchstaben, große Gefühle

In der Werbung werden viele Bilder gezeigt. Bilder wecken unser besonderes Interesse. Wir schauen sie länger und intensiver an als Buchstaben. Dadurch erinnern wir uns besser an Werbung, in der Bilder erscheinen. Auch erzeugen Bilder starke emotionale Reaktionen. Bilder werden vom Gehirn sehr schnell erkannt. Es weiß sofort, was auf dem Bild zu sehen ist. Buchstaben funktionieren anders als Bilder. Sie sind abstrakte Zeichen. Deshalb reagiert unser Gehirn langsamer auf Buchstaben. Es muss erst die Bedeutung des Wortes verstehen. Man könnte sagen, die Zeichen müssen vom Sprachhirn übersetzt werden. Auch mit Buchstaben kann man aber Emotionen erzeugen. Dazu muss man den Text nur sehr groß drucken. Studien zeigen, dass große Buchstaben auch eine große Wirkung haben. Große Buchstaben sind nicht nur auffälliger als kleine Buchstaben. Sie erzeugen auch eine stärkere emotionale Reaktion. Das gilt sowohl für positive als auch für negative Gefühle. Die Größe von Dingen war für den Menschen immer wichtig. Bei Gefahren muss der Mensch schnell reagieren. Und wenn etwas groß ist, ist es meist schon sehr nah! Dass große Bilder starke Reaktionen erzeugen, ist also verständlich. Weniger klar ist, wieso wir auch auf große Buchstaben reagieren. Buchstaben sind eigentlich kein Signal für das Gehirn. Trotzdem zeigt es stärkere Aktivität, wenn es große Buchstaben sieht. Für Wissenschaftler ist dieses Ergebnis sehr interessant. Es zeigt, wie wichtig Buchstaben für uns geworden sind. Unser Gehirn hat irgendwie gelernt, auf Schrift zu reagieren…

 


Downloads sind KOSTENLOS zum privaten Gebrauch, für öffentliche Schulen oder nicht-kommerzielle Zwecke.
LIZENZ-VEREINBARUNG. Bitte evtl. Fehler oder falsche Übersetzungen hier melden!
Imprint - Impressum  © Copyright 2007 - 2018 Goethe Verlag Starnberg und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt
book2 Deutsch - Tscherkessisch für Anfänger