Lernen Sie Sprachen online!

Home  >   50sprachen.com   >   Deutsch   >   Arabisch   >   Inhalt


51 [einundfünfzig]

Besorgungen machen

 


‫51 [واحد وخمسون]‬

‫القيام بمهمات‬

 

 
Ich will in die Bibliothek.
‫سأذهب إلى المكتبة العمومية.‬
s'adhhab 'iilaa almuktabat aleumumiata.
Ich will in die Buchhandlung.
‫سأذهب إلى المكتبة / محل بيع الكتب.‬
s'adhhab 'iilaa almuktabat / mahalu baye alkutb.
Ich will zum Kiosk.
‫سأذهب إلى الكشك‬
s'adhhab 'iilaa alkushk
 
 
 
 
Ich will ein Buch leihen.
‫سأستعير كتاباً.‬
s'astaeir ktabaan.
Ich will ein Buch kaufen.
‫سأشتري كتاباً.‬
s'ashtari ktabaan.
Ich will eine Zeitung kaufen.
‫سأشتري جريدة/ صحيفة.‬
s'ashtari jaridat/ shyf.
 
 
 
 
Ich will in die Bibliothek, um ein Buch zu leihen.
‫سأذهب إلى المكتبة العمومية لاستعارة كتاب.‬
s'adhhab 'iilaa almuktabat aleumumiat liaistiearat kitab.
Ich will in die Buchhandlung, um ein Buch zu kaufen.
‫سأذهب إلى المكتبة لشراء كتاب.‬
s'adhhab 'iilaa almaktabat lishira' kitab.
Ich will zum Kiosk, um eine Zeitung zu kaufen.
‫سأذهب إلى الكشك لشراء جريدة.‬
s'adhhab 'iilaa alkashak lishira' jaridata.
 
 
 
 
Ich will zum Optiker.
‫سأذهب إلى أخصائي البصريات.‬
s'adhhab 'iilaa 'akhsayiy albisariaat.
Ich will zum Supermarkt.
‫سأذهب إلى المتجر الكبير.‬
s'adhhab 'iilaa almutajar alkabira.
Ich will zum Bäcker.
‫سأذهب إلى الخباز.‬
s'adhhab 'iilaa alkhibaz.
 
 
 
 
Ich will eine Brille kaufen.
‫سأشتري نظارة.‬
s'ashtari nizarata.
Ich will Obst und Gemüse kaufen.
‫سأشتري فاكهة وخضاراً.‬
s'ashtari fakihat wkhdaraan.
Ich will Brötchen und Brot kaufen.
‫سأشتري خبز صمون وخبزاً عادياً.‬
is'ashtari khabz sumuwn wkhbzaan eadyaan.
 
 
 
 
Ich will zum Optiker, um eine Brille zu kaufen.
‫سأذهب إلى أخصائي البصريات لشراء نظارة.‬
s'adhhab 'iilaa 'akhsayiy albsryat lishira' nizarata.
Ich will zum Supermarkt, um Obst und Gemüse zu kaufen.
‫سأذهب إلى المتجر الكبير لشراء فاكهة وخضار اً.‬
is'adhhab 'iilaa almutajar alkabir lishira' fakihat wakhidar aan.
Ich will zum Bäcker, um Brötchen und Brot zu kaufen.
‫سأذهب إلى الخباز لشراء خبز صمون و خبزاً عادياً.‬
is'adhhab 'iilaa alkhibaz lishira' khabz sumun w khbzaan eadyaan.
 
 
 
 


Minderheitensprachen in Europa

In Europa werden viele verschiedene Sprachen gesprochen. Die meisten davon sind indoeuropäische Sprachen. Neben den großen Nationalsprachen gibt es noch viele kleine Sprachen. Das sind Minderheitensprachen. Minderheitensprachen unterscheiden sich von den Amtssprachen. Sie sind aber kein Dialekt. Auch sind Minderheitensprachen nicht die Sprachen von Zuwanderern. Minderheitensprachen werden immer ethnisch bestimmt. Das heißt, sie sind die Sprachen von bestimmten Volksgruppen. In Europa gibt es in fast jedem Land Minderheitensprachen. Das sind etwa 40 Sprachen in der Europäischen Union. Manche Minderheitensprachen werden nur in einem Land gesprochen. Dazu gehört zum Beispiel das Sorbische in Deutschland. Romani dagegen hat Sprecher in vielen europäischen Ländern. Minderheitensprachen haben einen besonderen Status. Denn sie werden nur von einer relativ kleinen Gruppe gesprochen. Diese Gruppen können es sich nicht leisten, eigene Schulen zu bauen. Auch eigene Literatur zu veröffentlichen, ist für sie schwer. Viele Minderheitensprachen sind deshalb vom Aussterben bedroht. Die Europäische Union will Minderheitensprachen schützen. Denn jede Sprache ist ein wichtiger Teil einer Kultur oder Identität. Manche Nationen haben keinen Staat und existieren nur als Minderheit. Verschiedene Programme und Projekte sollen ihre Sprachen fördern. So will man auch die Kultur von kleineren ethnischen Gruppen bewahren. Trotzdem werden manche Minderheitensprachen bald verschwinden. Dazu gehört auch Livisch, das in einer Provinz Lettlands gesprochen wird. Nur noch etwa 20 Menschen sind livische Muttersprachler. Damit ist Liv die kleinste Sprache Europas…

Erraten Sie die Sprache!

Urdu gehört zur Familie der indoiranischen Sprachen. Gesprochen wird es in Pakistan und einigen indischen Bundesstaaten. Urdu ist die Muttersprache von etwa 60 Millionen Menschen. In Pakistan ist es die Nationalsprache. Auch in Indien ist es als eine der 22 offiziellen Sprachen des Landes anerkannt. Mit Hindi ist Urdu sehr eng verwandt. Im Grunde sind die beiden Sprachen nur zwei Soziolekte des Hindustani. Dieses ist ab dem 13. Jahrhundert in Nordindien aus verschiedenen Sprachen entstanden.

Urdu und Hindi gelten heute als zwei voneinander unabhängige Sprachen. Die Sprecher dieser Sprachen können sich aber problemlos untereinander verständigen. Was sich deutlich unterscheidet, sind die Zeichensysteme. Urdu wird mit einer Variante des persisch-arabischen Alphabets geschrieben, Hindi nicht. Als Literatursprache ist Urdu von herausragender Bedeutung. Auch in großen Filmproduktionen wird es sehr oft verwendet. Lernen Sie Urdu, es ist ein Schlüssel zur Kultur Südasiens!

 


Downloads sind KOSTENLOS zum privaten Gebrauch, für öffentliche Schulen oder nicht-kommerzielle Zwecke.
LIZENZ-VEREINBARUNG. Bitte evtl. Fehler oder falsche Übersetzungen hier melden!
Imprint - Impressum  © Copyright 2007 - 2020 Goethe Verlag Starnberg und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt
book2 Deutsch - Arabisch für Anfänger