Lernen Sie Sprachen online!
previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  61-70 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

Home  >   50sprachen.com   >   Deutsch   >   Griechisch   >   Inhalt


65 [fünfundsechzig]

Verneinung 2

 


65 [εξήντα πέντε]

Άρνηση 2

 

 
Ist der Ring teuer?
Το δαχτυλίδι είναι ακριβό;
To dachtylídi eínai akrivó?
Nein, er kostet nur hundert Euro.
Όχι, κοστίζει μόνο εκατό ευρώ.
Óchi, kostízei móno ekató evró.
Aber ich habe nur fünfzig.
Όμως έχω μόνο πενήντα.
Ómos écho móno penínta.
 
 
 
 
Bist du schon fertig?
Είσαι ήδη έτοιμος / έτοιμη;
Eísai ídi étoimos / étoimi?
Nein, noch nicht.
Όχι ακόμα.
Óchi akóma.
Aber gleich bin ich fertig.
Αλλά σε πολύ λίγο θα είμαι (έτοιμος / έτοιμη).
Allá se polý lígo tha eímai (étoimos / étoimi).
 
 
 
 
Möchtest du noch Suppe?
Θα ήθελες και άλλη σούπα;
Tha ítheles kai álli soúpa?
Nein, ich will keine mehr.
Όχι, δεν θέλω άλλη σούπα.
Óchi, den thélo álli soúpa.
Aber noch ein Eis.
Αλλά ένα παγωτό.
Allá éna pagotó.
 
 
 
 
Wohnst du schon lange hier?
Μένεις καιρό εδώ;
Méneis kairó edó?
Nein, erst einen Monat.
Όχι, μόνο έναν μήνα.
Óchi, móno énan mína.
Aber ich kenne schon viele Leute.
Αλλά έχω ήδη πολλούς γνωστούς.
Allá écho ídi polloús gnostoús.
 
 
 
 
Fährst du morgen nach Hause?
Πας αύριο σπίτι;
Pas ávrio spíti?
Nein, erst am Wochenende.
Όχι, το σαββατοκύριακο.
Óchi, to savvatokýriako.
Aber ich komme schon am Sonntag zurück.
Αλλά την Κυριακή κιόλας θα επιστρέψω.
Allá tin Kyriakí kiólas tha epistrépso.
 
 
 
 
Ist deine Tochter schon erwachsen?
Έχει ενηλικιωθεί η κόρη σου;
Échei enilikiotheí i kóri sou?
Nein, sie ist erst siebzehn.
Όχι, είναι μόλις δεκαεπτά.
Óchi, eínai mólis dekaeptá.
Aber sie hat schon einen Freund.
Αλλά έχει ήδη φίλο.
Allá échei ídi fílo.
 
 
 
 
 

previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  61-70 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

Was Wörter uns erzählen

Weltweit gibt es viele Millionen Bücher. Wie viele bis heute geschrieben wurden, weiß man nicht. In diesen Büchern ist sehr viel Wissen gespeichert. Wenn man alle lesen könnte, wüsste man viel über das Leben. Denn Bücher zeigen uns, wie sich unsere Welt verändert. Jede Zeit hat ihre eigenen Bücher. In ihnen kann man erkennen, was Menschen wichtig ist. Leider kann niemand alle Bücher lesen. Moderne Technik kann aber helfen, die Bücher zu untersuchen. Durch Digitalisierung können Bücher wie Daten gespeichert werden. Danach kann man den Inhalt analysieren. Sprachforscher sehen so, wie sich unsere Sprache verändert. Noch interessanter aber ist, die Häufigkeit von Wörtern zu zählen. Dadurch kann man die Bedeutung von bestimmten Dingen erkennen. Wissenschaftler haben mehr als 5 Millionen Bücher untersucht. Das waren Bücher aus den letzten fünf Jahrhunderten. Insgesamt wurden etwa 500 Milliarden Wörter analysiert. Die Häufigkeit der Wörter zeigt, wie Menschen früher und heute lebten. In der Sprache spiegeln sich Ideen und Trends wieder. Das Wort Männer hat zum Beispiel an Bedeutung verloren. Es wird heute seltener gebraucht als früher. Dagegen hat die Häufigkeit des Wortes Frauen deutlich zugenommen. Auch was wir gerne essen, kann man an Wörtern sehen. In den 50er Jahren war das Wort Eiscreme sehr wichtig. Danach kamen die Wörter Pizza und Pasta in Mode. Seit einigen Jahren dominiert der Begriff Sushi. Für alle Sprachfreunde gibt es eine gute Nachricht… Unsere Sprache bekommt jedes Jahr mehr Wörter!

Erraten Sie die Sprache!

Das britische ______ ist die Form des ______en, die in Großbritannien gesprochen wird. Es gehört zu den westgermanischen Sprachen. Für etwa 60 Millionen Menschen ist es die Muttersprache. Vom amerikanischen ______ weicht es in einigen Punkten ab. Man spricht deshalb vom ______en als einer plurizentrischen Sprache. Das bedeutet, es ist eine Sprache, die mehrere Standardvarietäten besitzt. Unterschiede können zum Beispiel Aussprache, Wortschatz und Rechtschreibung betreffen. Das britische ______ unterteilt sich in viele Dialekte, die teils sehr verschieden sind.

Lange Zeit galten Dialektsprecher als ungebildet und konnten kaum gute Berufe ausüben. Das ist heute anders, auch wenn Dialekte in Großbritannien noch immer eine Rolle spielen. Im britischen ______ finden sich viele Einflüsse aus dem Französischen. Dies geht auf die Eroberung Großbritanniens durch die Normannen im Jahr 1066 zurück. In der Kolonialzeit wiederum brachte Großbritannien seine Sprache auf andere Kontinente. So wurde ______ im Laufe der letzten Jahrhunderte zur wichtigsten Sprache der Welt… Lernen Sie ______, aber bitte das Original!

previous page  up Inhalt  next page  | Free download MP3:  ALL  61-70 | BUCH kaufen!  | Free Android app | Free iPhone app

 

Downloads sind KOSTENLOS zum privaten Gebrauch, für öffentliche Schulen oder nicht-kommerzielle Zwecke.
LIZENZ-VEREINBARUNG. Bitte evtl. Fehler oder falsche Übersetzungen hier melden!
© Copyright 2007 - 2015 Goethe Verlag Starnberg und Lizenzgeber. Alle Rechte vorbehalten.
Kontakt
book2 Deutsch - Griechisch für Anfänger